Alano kommt aus der romanischen Sprache und besagt, dass es sich hierbei um einen doggenähnlichen (molossoiden) Hund handelt. Alano ist demnach keine Rassebezeichnung, sondern sagt nur aus das es sich lediglich um eine „Dogge“ handelt.

Geschichte

Die Abstammung, die Herkunft vom Alano Español ist strittig und nicht ganz klar nachzuweisen. Es wird angenommen, dass dieser Hund mit dem Volksstamm der Alanen um 409 n. Chr. nach Spanien kam. Der Alano Español diente diesem Volk als Hirten-, Jagd- und Kriegshund. Historisch wurde der Alano Español im Jahre 1350 in einem Buch von König Alfonso XI erstmalig erwähnt, weitere Beschreibungen dieser Hunderasse folgten.
Der Alano Español ist zu dieser Zeit ein sehr beliebter Hund gewesen. Selbst auf den Gemälden von Velázquez und Goya wurden diese Hunde verewigt.

Anfang des 20.Jahrhunderts verlor der Alano Español an Popularität, da diese Hunde weder bei den Stierkämpfen noch im Militär nicht mehr gebraucht wurden. 1963 sind die Alano Español das letzte Mal auf einer Ausstellung zusehen. Später nahm man an, dass diese Hunde als ausgestorben galten. Aber in den abgeschiedenen spanischen Bergregionen wurden diese noch als Schutzhunde und Hütehunde eingesetzt, sodass sich der Fortbestand durch zielbewusste Züchtungen erholen konnte. Den Urtyp von den Alano Español aus alten Zeiten, der ruhmvoll die Geschichts- und Jagdbücher füllte und auf einem Gemälde von Goya, als Meute einen robusten Stier zu Boden ringen, gibt es vom Typ her noch. Die aber nicht von der internationalen FCI als Rasse anerkannt wird, aber die nationale spanische RSCE diese wieder auf Ausstellungen vorführt.

Rassestandard

Der Alano Español ist ein selbstbewusster, kräftiger Hund, der eine Schulterhöhe zwischen 55 und 65 Zentimeter erreichen kann und ein Gewicht von 33 bis 45 Kilogramm hat. Das Fell ist kurz, glatt und glänzend. Vom Wesen her ist der Alano Español ein ruhiger nervenstarker, ausgeglichener Hund. Der Hund wird eingesetzt als Schutz- und Wachhund sowie bei der Jagd als Treib- und Jagdhund für Hochwild.