Der American Bulldog findet seinen Ursprung in den Vereinigten Staaten von Amerika. Der nächste Vorfahre ist die englische Bulldogge. Der heutige American Bulldog entstand über einen Zeitraum von etwa 300 – 400 Jahren.
Die in die USA übergesiedelten Engländer nahmen ihre Hunde mit, die englische Bulldogge. Im Laufe der Zeit wurde diese Rasse mit anderen gekreuzt. So entstand der heute American Bulldog.

Der American Bulldog hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 16 Jahren. Beide Geschlechter wiegen zwischen 30 und 48 kg. Die Widerristhöhe liegt bei Rüden zwischen 51 und 64 cm, bei Hündinnen dagegen liegt sie zwischen 48 und 51 cm.

Der American Bulldog ist ein verschmuster aber auch dickköpfiger Hund. Er beschützt seine Familie und ist sehr Kinderlieb. Fremden Menschen gegenüber ist er meistens eher distanziert und kaum angriffslustig. Er beschützt sein Territorium indem er laut droht aber nicht verletzt.
Ein weiteres Merkmal des American Bulldog ist, dass er sehr schwer aus der Ruhe zu bringen ist. Meist verhält er sich ruhig und unauffällig. Er kann also als Familien- und Begleithund bezeichnet werden.

Es ist darauf zu achten, dass der American Bulldog in den Bundesländern Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen auf der Rassenliste steht. Die unterstellte Gefährlichkeit muss mit einem Wesenstest widerlegt werden. Erst nach erfolgreichem Wesenstest kann der American Bulldog, in den oben genannten Bundesländern, wie ein normaler Hund geführt werden.

Der American Bulldog ist was die Nahrung anbelangt eher anspruchslos, dennoch hat er einen guten und gesunden Appetit. Seine Mahlzeiten sollten aus 50 Prozent Fleisch und jeweils 25 Prozent Reis und Gemüse bestehen. Darauf zu achten ist, dass die Nahrung gut verdaulich und fettarm ist. Dem Hund sollte man lieber mehrere kleine Portionen geben als 2-3 große.

Wegen seines kurzen Fells ist der American Bulldog ein sehr pflegeleichter Hund. Damit abgestorbene Haare entfernt werden können reicht es aus, ihn einmal pro Woche zu bürsten. Augen und Ohren dagegen sollten regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden, um Entzündungen vorzubeugen.