Der Anglo-Français de petite vénerie ist eine französische Hunderasse. Die Rasse ist vom FCI anerkannt. Der Anglo-Français de petite vénerie gehört zu den Laufhunden. Es ist ein mittelgroßer Hund mit Arbeitsprüfung. Ausgewachsen ist der Hund circa 48-56 cm groß und wiegt zwischen 15-20 Kg.

Die Geschichte des Anglo-Français de petite vénerie

Der Name stammt aus dem französischen und heißt übersetzt so viel wie“ Kleine oder niedere Jagd“. Durch zahlreiche Kreuzungen zwischen dem Beagle, Petit Bleu de Gascogne, Porcelaine, Harriern und dem Briquet entstand der Anglo-Français de petite vénerie. Alle dieser Rassen sind ziemlich klein und haben englisches und französisches Laufhunde-Blut in sich. Zudem waren es alles Jagdhunde. Im Jahre 1957 wurde die Rasse zum ersten Mal anerkannt, jedoch musste der Standard der Rasse noch ausgearbeitet werden und eine Trennung zwischen dem Anglo-Français de petite vénerie und Beagle erfolgen. Vom FCI wurde die Rasse deswegen erst 1978 anerkannt.

Der Anglo-Français de petite vénerie

Die Rasse ist ein typischer französischer Jagdhund. Der Anglo-Francais de petite vénerie hat englisches Blut in sich und ist für die Niederwildjagd geeignet. Nach dem Rassestandard des FCI muss der Hund mindestens 46cm groß sein und darf maximal 58cm hoch sein. Das Fell der Rasse ist für einen Jagdhund untypisch, denn es ist kurz, glatt und dicht. Der Rücken des Hundes ist grade und stark. Die Brust sitzt tief und der Bauch ist „voll“. Die Ohren des Hundes sind unter der Augenlinie angesetzt, weich, eingedreht und ein wenig breit. Das Fell der Rasse gibt es in den Farben Tricolour und schwarz-weiß.

Das Wesen des Hundes und die Verwendung

Der Anglo-Français de petite vénerie ist bekannt dafür, dass er ein arbeitswilliger Hund ist. Man kann ihn auch als Jagd- und als Begleithund einsetzen. Vom Wesen her ist die Rasse eher zurückhaltend. Die Rasse wurde für die Hasenjagd gezüchtet. Heutzutage verwendet man die Rasse für die Kaninchen-, Reh- und Fuchsjagd. Er wird auch bei der Wildschweinjagd eingesetzt, dies ist jedoch sehr selten.