Ursprung des Armant

Der Armant ist eine nicht sehr bekannte Hunderasse. Den Ursprung hat diese Rasse in Ägypten. Die Hunderasse ist nahezu ausgestorben. Zwar wird immer mal berichtet, dass ein solcher Hund gesichtet wurde, aber dazu gibt es keinerlei Beweise oder weiteres Hintergrundwissen. Der Armant ist nach einer Stadt im nördlichen Ägypten benannt. Einst brachten Armeen Napoleons die Hunderasse Briard nach Ägypten. Dort wurde diese Rasse mit weiteren einheimischen Hunderassen gemischt und der Armant entstand. Diese Hunderasse ist jedoch nicht in der FCI anerkannt und stellt keine eigene Zuchtform dar.

Das Aussehen des Armant

Nur wenige Details sind über den Armant bekannt. Der Hund zählt zu den großen Hunden und ist sehr muskulös. Die Schnauze ist sehr breit und das Fell mittelang bis lang. Außerdem ist das Fell sehr stürmisch und zottelig. Die Ohrform ist leicht oval. Die Ohren stehen meist aufrecht und sind sehr klein. Ab und an wurden auch Hunde beobachtet, welche ihr Ohr leicht gekippt getragen haben. Der Hund hat meist weiße Akzente an der Schnauze und dem Brustbereich. Ansonsten ist er meist braun bis schwarz.

Einsatzgebiete des Hundes

Sein Einsatzgebiet waren oft Treibjagden und oftmals wurde der Hund auch als Herdenschutzhund eingesetzt um Vieh zu bewachen. Die Hunde haben einen sehr hohen Beschützerinstinkt und wachen auch als Hofhund gut. Der Hund wird ca. 56cm groß und hat ein durchschnittliches Gewicht von 25kg. Je nach Größe und Geschlecht kann die Statur, die Größe und das Gewicht aber sehr stark variieren.