Der Bluetick Coonhound enstand aus der Kreuzung von Foxhounds, englischen Coonhounds und französischen Laufhunden. Als Coonhound bezeichnet man in den USA entwickelte Hunderassen, also ist er in den Vereinigten Staaten zu Hause.
Generell wird diese Rasse bei der Waschbärjagd eingesetzt, doch ist es auch nicht ungewöhnlich, ihn bei Fuchsjagden anzutreffen. Die Aufgabe des Hundes ist es sein zu Hause vor Waschbär Plagen und Schäden zu schützen den diese anrichten können.
Er spürt die Bären mit seinem außerordentlich guten Geruchssinn auf und verjagt sie anschließend auf die Bäume oder verjagt sie durch sein lautes Bellen. In manchen Gegenden werden Wettbewerbe veranstaltet, bei denen die Hunde in einer bestimmten Zeit die Waschbären auf die Bäume verjagen. Der Gewinner ist natürlich der, der die meisten Waschbären verjagen konnte.

Nähere Beschreibung zum Bluetick Coonhound:

Die Schulterhöhe beträgt ca. 50-68 cm und er hat ein Gewicht von 25-36 kg.
Sein länglicher Kopf und seine Schlappohren führen auf das typische Aussehen eines Laufhundes zurück.
Das Fell ist mittellang, weich, glatt und glänzend.
Meistens ist das Fell mit getüpfelten oder gefleckten Mustern versehen.

Da der Bluetick Coonhound ein gutmütiger und leidenschaftlicher Jäger ist, ist er sehr beliebt.
Zudem ist er auch sehr kinderfreundlich und liebenswürdig.
Er hat einen sehr scharfen Jagdinstinkt, deshalb ist er durchaus nützlich.
Außerdem arbeitet der Bluetick Coonhound auch auf unübersichtlichem und schwierigem Gelände sowie bei schlechten Wetterverhältnissen.
Seine Resistenz gegenüber wechselnden Temperaturen ist von großem Nutzen.
Man kann ihn leicht halten, da er gerne im Haus lebt und einen prima Wachhund abgibt.