Der Bobtail wird auch Old English Sheppdog genannt und stammt aus Großbritanien. Die Größe dieser Vierbeiner liegt bei circa 56 cm bis 61 cm je nach Geschlecht und ein Bobtail wird circa 30-40 Kilogramm schwer, je nachdem wie groß dieser auch wird.

Die Fellfarbe ist meist Schattiert und geht von grau über blau schattiert bis hin zu gescheckt mit weißen Flecken, welche aber nicht Zwangsläufig ein muss sind. Das Fell eines Bobtails ist sehr dick, zottelig und lang, hat aber einen Vorteil, dies ist in der Unterwolle wasserabweisend, was gerade bei Regen einen echten Vorteil für den Vierbeiner bietet. Denn gerade dieses viele Fell ist ein Erkennungsmerkmal für einen echten Bobtail. Allerdings bedarf genau dieses auch ein wenig mehr Pflege, als dies vielleicht bei anderen Rassen nötig ist, denn der Bobtail zieht aufgrund der Fellfarbe und Eigenschaft den Dreck magisch an und um Verfilzungen zu vermeiden, muss man diesen mindestens einmal am Tag gut durchbürsten und den kleinen Freund auch ab und zu baden, da man sonst kein tolles prachtvolles Fell mehr hat und der Vierbeiner sich dann selbst nicht sehr wohl fühlt.

Der Charakter und das Wesen des Bobtails ist sehr sanft und gutmütig und vorallem klug. Diese Rasse ist sehr verspielt und Kinderlieb, so das dieser ein optimaler Familienhund ist, denn durch sein ausgeprägte Hüteveranlagung, achtet der Bobtail immer darauf, dass sein „Rudel“ immer vollständig ist und es vor allem auch bleibt. Dieser Vierbeiner ist also einfach zum Liebhaben. Allerdings benötigt dieser auch aufgrund seiner größe viel Auslauf und auch sehr viel Platz, man sollte mindestens circa 2 Stunden Gassi gehen am Tag mit einplanen, denn sonst ist dieser sehr agile und sehr pfiffige Hund nicht ausgelastet und fühlt sich nicht wohl.

Im Fazit kann man sagen, dieser Hund eignet sich perfekt als Familienhund, allerdings sollte man egal bei welchem Hund immer bedenken, man muss genügend Zeit haben auch auf die Bedürfnisse von den Vierbeinern einzugehen und gerade der Bobtail braucht auf Grund seines Felles und auch durch die nötige Bewegung ein wenig mehr Zeit als vielleicht ein andere Hund benötigen würde.