Der Bolonka Franzuska findet seinen Ursprung in Russland. Übersetzt heißt der Name der Rasse, französisches Schosshündchen. Die Rasse wurde nicht vom FCI anerkannt.

Beschreibung der Rasse

Der Bolonka Franzuska ist ein rein weißer, kleinbleibender Hund. Rüden dieser Rasse erreichen eine Schulterhöhe von ca. 24- 26 cm, die Hündinnen bleiben wenige cm kleiner. Das Fell des Bolonka Franzuska ist leicht gewellt bis lockig, er besitz keine Unterwolle und haart somit kaum. Abgestorbene Haare können leicht mit einer Bürste entfernt werden.
Der Körperbau des Hundes ist quadratisch jedoch grazil, die Ohren liegen dicht am Körper an. Der rundliche Kopf des Hundes geht mit einem deutlichem Stopp in die kurze Nase über. Der Schwanz wird über dem Körper getragen.
Eine Verwandte Rasse des Bolonka Franzuska ist der Bolonka Zwetna, welcher sich lediglich in der Fellfarbe von der hier beschriebenen rasse unterscheidet. Der Bolonka Zwetna besitzt ein farbiges Fell.

Wesen der Rasse

Der Bolonka Franzuska ist ein lebhafter und freundlicher kleiner Hund. Er ist perfekt für Familien geeignet, da er sich nicht ausschließlich an einen Menschen bindet und geduldig und Aufmerksam ist. Die Hunde sind sehr anhänglich und wollen Ihren Menschen gefallen. Der Bolnka Franzuska ist kein Dauerbeller und besitzt keinen Jagdtrieb, letzteres macht einen entspannten Spaziergang durch Wälder und Felder problemlos möglich.
Mit Charme und Intelligenz begeistert er seine Mitmenschen.
Der Bolonka Franzuska kann längere Wanderungen unternehmen ist aber auch gelegentlich mit einem Spiel im Garten zufrieden. Er ist der ideale Anfängerhund und auch für ältere Menschen geeignet.

Gesundheitshinweise

Der Bolonka Franzuska wird durchschnittlich 13 bis 16 Jahre alt. Rassespeziefische Krankheiten sind nicht bekannt. Ebenso wenig liegen Erbkrankheiten bei dieser Rasse vor.

Kenner der Rasse sagen häufig, dass wer einmal einen Bolonka Franzuska gehalten hat, sich immer wieder für einen Hund dieser Rasse entscheiden wird.