Braque Belge, auch Belgische Bracke genannt ist eine Belgische Hunderasse. Die FCI (Fédération Cynologique Internationale) hat bereits vor diese Art aus ihren Registern zu löschen, womit
diese dann offiziell als ausgestorben gelten wird. Der Grund für diese Maßnahme ist, dass weltweit nur noch wenige Tiere dieser Rasse zu finden sind. Die Braque Belge ist nur noch sehr selten und wird von der FCI inzwischen nicht mehr offiziell anerkannt.
Der Körperbau dieser aus Belgien stammenden Rasse stellt sich wie folgt zusammen:
Das Stockmass des Hundes liegt bei 65 cm und das Tier hat ein Gewicht von durchschnittlich 25 kg, wobei der Körperbau der Rasse eher lang und breit anstatt hoch ist. Das Tier setzt dadurch auf die körperliche Kraft,
anstatt auf die Geschwindigkeit.
Das Fell ist kurz, sowie dünn, aber auch dicht gewachsen. Die Hauptfarbe des Fells ist meist weiß mit großen braunen Flecken. Der Kopf des Braque Belge ist breit, in der Höhe der Augen, welche gelb oder kastanienfarben sind, befinden sich die herabhängenden, mäßig langen Ohren. Der Hals hat eine mittlere Länge und geht in den langen Rücken des Tieres über. Auch die Beine sind lang und stark gebaut, die wie oben bereits beschrieben typisch für die Stärke des Tieres und nicht für die Schnelligkeit sind. Der Gang des Hundes ist fließend und agil. Was noch zu sagen ist, das die Rute des Braque Belge üblicherweise kupiert wird.
Die Braque Belge gilt charakteristisch als freundlicher, aber auch temperamentvoller Hund.