Schön sind sie alle. Und jeder ist überzeugt, dass sein Vierbeiner der Schönste ist. Doch was denken die anderen? Wenn Heidi Klum regelmäßig nach „Germany’s next Top Model“ sucht, warum soll es dann nicht auch einen Beauty-Contest für Hunde geben? Die Idee hatte Alexander Tomischat, als es darum ging, beim Sommerfest einer Tierarztpraxis ein wenig Leben in die Bude zu bringen. Und das Konzept kam so gut an, dass er sich entschlossen hat, es häufiger und in mehreren Städten durchzuführen.

 

DogsOnCatwalk veranstaltet Events, an denen jeder Hund teilnehmen kann. Jeder darf mit seinem Hund ohne Anmeldung einfach vorbeischauen. Es müssen durchaus keine ausgebildeten Filmhunde oder Werbeprofis sein. Den Titel des oder der Schönsten kann jeder erringen, denn nachdem die Aufnahmen gemacht worden sind, wird im Web gevotet. Die phantasievollen Titel, die dabei zu erringen sind, haben immer auch einen lokalen Bezug. So gab es bereits „Das HundeKäthchen von Heilbronn“, den „WeihnachtsHund von Berlin“ oder den „ValentinsDog von Hamburg“.

 

Fotograf Frank Nikisch hat in seiner täglichen Berufspraxis eher Menschen vor der Linse. Mittlerweile hat er auch ein gutes Gespür für die Tiere und versteht es, sie optimal ins Bild zu setzen. Dazu nimmt er sich viel Zeit. Mal liegt er mit seiner Kamera am Boden auf Augenhöhe, dann wieder besteigt er eine Leiter. Die Hundehalter sind begeistert und erstaunt, was für tolle Bilder dabei herauskommen. Die können gleich im Anschluß am Bildschirm bewundert werden. Als Erinnerung gibt es für jeden Teilnehmer ein Gratis-Erinnerungsfoto, das an Ort und Stelle mit einem mobilen Fotodrucker ausgedruckt wird. Viele ordern weitere Bilder, die sofort auf CD mitgenommen werden können. Auch eine regelrechte Hunde-SedCard kann bestellt werden.

 

Der Andrang ist groß an diesem sonnigen Frühlingstag an der Hamburger Alster. Geduldig warten die Darsteller auf ihr Shooting. Viele, die hier regelmäßig zusammen Gassi gehen,  haben sich in Gruppen eingefunden. Es hat sich bereits eine lange Warteliste gebildet. Dennoch kommt keine Unruhe auf, denn schon das Zuschauen macht Spaß. Oft sind es gerade die Momente, mit denen keiner gerechnet hat, in denen der Fotograf auf den Auslöser drückt und außergewöhnliche Situationen einfängt. Ein junger Boxer hebt die Pfote, um sein Frauchen zu animieren, mit ihm zu spielen, das wird sein bestes Bild.

 

Zwei Doggen sollen gemeinsam fotografiert werden. Schon eine ist riesig. Wie sollen beide ins Motiv passen? Die Zuschauer –  inzwischen auch viele ohne eigenen Hund – sind gespannt, wie das wohl funktioniert. Lammfromm legen sich die beiden genau in die richtige Position. So, als hätten sie nie etwas anderes gemacht, als vor der Kamera zu posieren, Naturtalente eben.

 

Die Teilnahme an so einem Schönheitswettbewerb verpflichtet zu nichts. Doch sollte der Vierbeiner online zum Sieger gewählt werden, so winkt ein attraktiver Sachpreis. Reinrassigkeit ist dabei durchaus kein Kriterium. Schon manch ein Mischling, der vor der Kamera gut mitspielte, hat später bei den Fans das Rennen gemacht.