Cao de Água Português – der fischende Hund

Der Cao de Água Português oder Portugiesische Wasserhund ist eine mehr als 2000 Jahre alte Hunderasse. Der Gebrauchshund stammt von der Algarve, wo die Nutzhunde dazu abgerichtet wurden, die Netze der Fischer zu hüten.

Wie der Pudel ist der Cao de Água Português hochintelligent und besitzt Schwimmhäute zwischen den Zehen zum Schwimmen, ist jedoch robuster und mit stärkerem Knochenbau ausgestattet. Die Rüden werden etwa 50–57 cm groß und erreichen ein Gewicht von 19–25 kg, während die Hündinnen mit 43–52 cm und 16–22 kg etwas zierlicher sind. So wie der Schädel dieser Rasse sehr ausgeprägt ist, zeigen sich sein Charakter und seine Ausdrucksstärke. Ein heftiges Temperament, Eigenwilligkeit, Streitsucht aber auch Genügsamkeit und Rücksichtnahme zeichnen den Cao de Água Português aus. Er verfügt über ein ausgeprägtes Sehvermögen und einen hervorragenden Geruchsinn. Der stimmgewaltige Hund ist im Grunde genommen ruhig, neigt jedoch dazu, das Haus lauthals zu verteidigen und seinen Besitzern stimmlich seine Bedürfnisse kund zu tun. Gern begrüßt er die von ihm geliebten Menschen mit unbändiger Freude. Das äußert sich auch darin, dass er gern springt, was ihm kaum abzugewöhnen sein wird. Typisch für diese Rasse ist eine aufrechte Haltung, um neugierig alles in Augenschein zu nehmen.

Wer den Kauf eines Portugiesischen Wasserhundes erwägt, sollte die natürliche Veranlagung als Arbeitshund, der unermüdlich beschäftigt werden will, beachten. Er fordert nicht nur Aufmerksamkeit und Training sondern oftmals auch die Geduld heraus. Seine hohe Intelligenz macht ihn zu einem idealen Gefährten, da er ausgesprochen lernwillig und hilfsbereit ist. Einmal geschult, sind sie im Allgemeinen freundlich zu Fremden und genießen es, gestreichelt zu werden. Sie sind in der Lage, komplexe Befehle zu befolgen und haben ein langes Gedächtnis für Namen von Objekten. Dadurch sind sie als Begleithunde für Gehörlose oder Therapiehunde sehr beliebt. Er ist zwar gesellig, mag aber auch einen direkten Partner und sollte keinesfalls längere Zeit allein gelassen werden, um Unfug als Langeweile zu vermeiden. Der Cao de Água Português liebt die Bewegung und das Wasser, das ihm nicht vorenthalten werden sollte.

Das verschiedenfarbige Fell ist entweder gewellt oder gekräuselt, viele Hunde haben auch gemischte Fellmuster. Da das Fell einschichtig ist, haart die Rasse recht wenig. Oftmals wird der Hund daher auch Allergikern als hypoallergen empfohlen. Dennoch wächst das Fell kräftig nach und so ist ein intensives Fellausbürsten jeden zweiten Tag sowie eine Schur wenigstens aller zwei Monate erforderlich. Interessenten sollten sich daher des anfallenden Zeitaufwandes und möglicher Zusatzkosten für das Schneiden bewusst sein.

Aufgrund des begrenzten Genpools für diese Rasse sollte beim Kauf unbedingt darauf geachtet werden, einen zuverlässigen Züchter auszuwählen. Diese können über Gentests Krankheiten wie Progressive Retinaatrophie (PRA), Storage Disease (GM-1) oder Juvenile Dilatative Cardiomyopathie (JDCM) von vornherein ausschließen. Bei guter Pflege wird der Gefährte so in der Regel 10-14 Jahre alt.